Tuesday, October 18, 2011

The one with photos of my school

For the next months I'll be an assistant teacher to the Ovacık Elementary School, in the small village Ovacık, which is close to Balıkesir. All teachers of that school live in Balıkesir and every morning a minibus, Dolmuş, takes all teachers to the village. (I hope to be able to write more about the village another time, but for this post I concentrate on the school.)
Für die nächsten Monate bin ich eine Assistenzlehrerin an der Ovacık Grundschule, in dem kleinen Dorf Ovacık, das in der Nähe von Balıkesir liegt. Alle Lehrer der Schule leben in Balıkesir und jeden Morgen fahren wir mit einem Minibus, Dolmuş, in das Dorf. (Ich hoffe, dass ich bald noch mehr über das Dorf schreiben kann, aber für diesen Beitrag konzentriere ich mich auf die Schule.)

The school is at the end of the village and when we pass through the village we see some students rushing to school in their orange (1.-5. grade) or dark-red (6.-8. grade) school uniforms. The day begins with the pledge of the students in front of the school (and on Mondays they will also sing the national anthem).
Die Schule ist am Ende des Dorfes und wenn wir durch das Dorf fahren, sehen wir einige Schüler zur Schule rennen - in ihren orangefarbenen (1.-5. Klasse) oder dunkelroten (6.-8. Klasse) Schuluniformen. Der Tag beginnt mit einem Schwur der Schüler vor der Schule (und am Montag wird auch die Nationalhymne gesungen).

The schools has three buildings: a main house with the classrooms for kindergarten, first, second, third and fifth grade, the teacher's room, the principal's office and computer room; then there is a second smaller building with the classrooms for grades 4, 6, 7, and 8 and the second headteacher's office; and in the third building the bathrooms can be found (that's also another topic I will write about another time).
Die Schule hat drei Gebäude: ein Haupthaus mit den Klassenräumen für den Kindergarten, die erste, zweite, dritte und fünfte Klasse, das Lehrerzimmer, das Büro des Schulleiters und ein Computerraum; dann ist da noch ein zweites kleineres Gebäude mit den Klassenräumen für die Klassen 4, 6, 7 und 8 und dem Büro für den stellvertretenden Schulleiter; und das dritte Gebäude ist das "Toilettenhaus" (das ist noch ein anderes Thema, über das ich ein anderes Mal schreiben werde).

In every classroom above each board there is a picture of Atatürk and something he said (which I don't understand). All desks seem very old-fashioned to me and when I compare the things the students and teachers have in German schools with this, I think, the German schools are privileged. But you can see for yourself on these photos I took.
In jedem Klassenraum befindet sich über jeder Tafel ein Bild von Atatürk und etwas was er gesagt hat (was ich nicht verstehe). Alle Tische sehen meiner Meinung nach sehr alt aus und wenn ich die Sachen vergleiche, die Schüler und Lehrer in deutschen Schulen zur Verfügung haben, finde ich, dass deutsche Schulen sehr priviligiert sind. Aber an dieser Fotos könnt ihr selbst sehen und euch ein Bild machen. 


Main building // Hauptgebäude

 




View from the teacher's room // Blick aus dem Lehrerzimmer
4th grade classroom with the school's collection of science material //
Klassenzimmer der 4. Klasse mit der Schulsammlung des Naturwissenschaftsmaterials
Second building // zweites Gebäude
Turkish alphabet // Türkisches Alphabet
First graders playing in the schoolyard // Erstklässler spielen auf dem Schulhof

Thursday, October 13, 2011

The one with the first rain

Something to shock all of you, who think of Turkey as being the sunny, warm country they would normally go for vacation ... it rains in Turkey. Of course if you think of it, it somehow makes sense, but, hey, all the vacation photos always only show the sunny side. So, I did not believe that it would be like rain in Germany, or worse: rain in Hamburg. However, here is the proof:
Etwas um alle diejenigen zu schockieren, die die Türkei als das sonnige, warme Land ansehen, in das sie normalerweise in den Urlaub fahren ... es regnet in der Türkei. Natürlich macht es, wenn man drüber nachdenkt, irgendwie Sinn, aber, hey, all die Urlaubsfotos zeigen doch nur die sonnige Seite. Also, habe ich nicht geglaubt, dass es wie Regen in Deutschland, oder schlimmer: Regen in Hamburg, sein könnte. Jedoch, hier ist der Beweis:


The one with the "Emniyet" and the residence permit

Before I came to Turkey I applied for a visa at the Turkish consulate in Hamburg and those of you who read my posts know that this process already took forever. The lady at the Turkish consulate told me that I will need to go to the “Emniyet” (= police headquarters) within the first 30 days in order to tell them that I have arrived and receive my residence permit.
Bevor ich in die Türkei gekommen bin, habe ich ein Visum beim türkischen Konsulat in Hamburg beantragt und diejenigen von euch, die meine Einträge dazu gelesen haben, wissen, dass dies schon ewig gedauert hat. Die Frau beim türkischen Konsulat hat mir gesagt, dass ich in den ersten 30 Tagen zur „Emniyet“ (= Polizeibehörde) gehen muss, um denen mitzuteilen, dass ich angekommen bin und um meine Aufenthaltserlaubnis zu erhalten.

Emniyet in Balikesir

Actually that is not a big problem, however I didn’t know that I have to bring all kinds of documents. I needed to fill out a form with all my data again, bring six photos, pay 150 Turkish Liras and bring a letter from the board of education.
Eigentlich ist das kein großes Problem, aber ich wusste nicht, dass ich ganz viele Unterlagen mitbringen muss. Ich musste ein weiteres Formular mit meinen Daten ausfüllen, sechs Fotos mitbringen, 150 Türkische Lira bezahlen und ein Schreiben von der Schulbehörde mitbringen.

However to receive the letter from the board of education, the principal of my school first needed to send them a letter stating that I am working at the school. So, we went from one place to the next, got my pictures taken, discussed that it is unfair that I again have to pay money to receive the residence permit (I already paid the same amount of money for the visa), talked to many people and drank çay (= tea).
Allerdings musste, damit ich das Schreiben von der Schulbehörde erhalte, erst der Schulleiter meiner Schule ein Schreiben an die Schulbehörde schicken, in dem er bestätigt, dass ich an der Schule arbeiten. Also, sind wir von einem Ort zum nächsten gerannt, haben Fotos machen lassen, haben diskutiert, dass es unfair ist, dass ich Geld bezahlen muss, um die Aufenthaltserlaubnis zu erhalten (ich hatte ja schon den gleichen Geldbetrag für das Visum gezahlt), haben mit vielen Leuten gesprochen und haben çay (= Tee) getrunken.


During that time we had some nice and some rather unpleasant meetings with important and not so important people … but I will not complain about that now. I guess it is the same in every country and also in Germany they will tell you to fill out all kinds of stupid forms. Finally, after two weeks of running around, I got my residence permit.
Während dieser Zeit hatten wir einige nette und einige eher unfreundliche Treffen mit wichtigen und nicht ganz so wichtigen Leuten ... aber ich werde mich jetzt nicht darüber beschweren. Ich denke, es ist wahrscheinlich das gleiche in jedem Land und auch in Deutschland wird einem gesagt, dass alle möglichen dummen Formulare ausfüllen soll. Endlich, nachdem wir zwei Wochen rumgerannt sind, habe ich meine Aufenthaltserlaubnis erhalten.